Homepage

Endzeitprophezeiungen (Lorber, SeherInnen)

Vorsorge-Tipps

Vorhersagen über den Endzeit-Antichristen

Alte und neue Prophezeiungen Gottes darüber

Textauswahl: Gerd Gutemann


Inhaltsübersicht:


Ist der Antichrist eine Person oder antichristliches Prinzip?

In der Bibel wird auf Antichristentum als antichristliche Einstellung und Verhaltensweise ebenso hingewiesen als auch auf 2 verschiedene personelle Antichrist-Verkörperungen vor und während der Endzeit.

Schon Apostel Johannes wies darauf hin, dass alle, die Jesu Gottheit leugnen oder gegen seine Lehre handeln, zu den Antichristen zählen. In diesem Sinne zählen insbesondere die Muslime, Atheisten, Kommunisten und NWO-Anhänger als Hasser, Verfolger und Mörder der Christen zu den Antichristen.

Bibel und neue Propheten weisen aber auch klar darauf hin, dass es auch Personen bzw. eine Personifizierung von einem Amt gibt, die als Antichrist bezeichnet werden. Dazu zählen z.B. der Papst als Personifizierung der kath. Kirche und der sog. 'Endzeit-Antichrist' , der in den Jahren vor dem Ende dieser Menschheitsperiode einen Glaubenskampf gegen Jesus und Christen führen wird. Er ist so vollständig von Satan besessen, dass er in Satans Sinne und Macht derart gegen jeden Glauben an Gott=Jesus und gegen die Christen kämpft, als ob es Satan selbst sei.

Kurzzeitig existieren beide Antichrist-Typen nebeneinander und gehen gemeinsam beim letzten Feuer-Endgericht auch unter.

Jesus sagte seinen Jüngern durch die Auslegung einer besonderen Naturerscheinung von 2 Nebensonnen außer der eigentlichen Sonne vorher, dass es im Verlaufe der Kirchengeschichte 2 Haupt-Antichristen geben werde: Das Papsttum und der Endzeit-Antichrist.

  • (jl.ev07.184,06) »Die erste Nebensonne, die mehr nordwärts beinahe zugleich mit der rechten Sonne aufging - die durch die Entsprechung Mich Selbst vorstellt -, bezeichnet den Gegenpropheten oder den Gegengesalbten, der aufstehen und sagen wird: "Sehet, ich bin der wahrhaft Gesalbte Gottes! Mich höret, wollet ihr selig werden!" (Anspruch des Papsttums, d. Hg.) Ich aber sage es euch, daß sich von euch niemand verleiten lasse! Denn dieser wird sein ein Sendling der Hölle und wird durch seine Trugkünste allerlei wunderliche Zeichen tun und wird ein gar frommes Gesicht schneiden und beten und opfern; aber sein Herz wird sein voll des bittersten Hasses gegen alle Wahrheit, die er verfolgen wird mit Feuer und Schwert (Erfüllung dieser Vorhersage durch Inquisition und Zwangsmissionierungen, d. Hg.), und er wird verfluchen alle, die sich nicht nach seiner Lehre verhalten. Dieser wird auch aushecken die drei Götter und sie anbeten lassen (Falsche Dreifaltigkeitslehre, d. Hg.). Ich werde als ein Erlöser der Welt wohl auch darunter sein, aber geteilt in drei Personen. Man wird wohl noch einen Gott im Munde führen, aber dabei dennoch drei Personen anbeten, von denen eine jede für sich auch ein vollkommener Gott sein wird und wird eigens angebetet werden müssen.«

    (Weitere Ausführungen über das Papsttum als Antichrist)

Den Endzeit-Antichristen und die Kennzeichen jener Zeit charakterisiert Jesus folgendermaßen:

  • (jl.ev07.184,07) (Forts.:) »Aber nicht lange darauf wird sich eine zweite Nebensonne oder ein zweiter Gegengesalbter erheben, der den ersten in allem verdunkeln wird. Dieser wird noch um zehnmal ärger sein denn der erste. (Papsttum, d. Hg.) Denn der erste wird doch noch Meinem Worte nicht gar zu hinderlich in den Weg treten; aber der südliche (Endzeit-Antichrist, d. Hg.) wird Mein Wort und Meine Lehre im ganzen förmlich verbieten und wird aus derselben nur das nehmen, was gerade in seinen argen Kram taugen wird. Er wird Mein Zeichen wohl an allen Straßenecken aufrichten und verehren lassen; aber neben dem werden noch viele tausend andere prangen, und das zumeist solche, an denen er ein Wohlgefallen hat. (d.h., daß er wohl eine synkretistische Mischung aus allen möglichen Religionen zur 'Einheitsreligion' verschmelzen wird, wie es bereits in der Esoterik geschieht, d. Hg.)

    (jl.ev07.184,08) In jener Zeit werden Hochmut, Zwietracht und gegenseitiger Haß den höchsten Grad erreichen. Da wird ein Volk wider das andere ziehen, ein Krieg wird dem andern folgen, und es werden kommen große Erdbeben, Mißjahre, Teuerung, Hungersnot und Pest. Da werde Ich aber dem Gegengesalbten seine Wurzeln verderben, daß er dann welken wird wie ein Baum, dem man alle Wurzeln abgehauen hat. Da wird sein viel Fluchens, Jammerns, Heulens und Klagens, und es wird den bösen und nichtigen Nebensonnen, obschon sich beide von Mir ihren falschen Glanz erborgen werden, ergehen, wie es nun den Nebensonnen vor euren Augen ergeht. Sehet, sie werden trüber und trüber, die Sonnengestalt geht in einen schwach schimmernden Dunst über, dafür aber tritt desto herrlicher, glänzender und erwärmender die eine wahre Sonne (Lehre Christi, d. Hg.) hervor...«

Der Endzeit-Antichrist wird also 10fach schlimmer gegen Jesus, seine Lehre und Anhänger vorgehen, wie es beim Papsttum der Fall war. Beide Typen von Antichrist-Verkörperungen existieren kurzzeitig nebeneinander, bevor sie gemeinsam untergehen werden, wenn Jesus wiederkommt und mit ihm das Feuer-Endgericht über die völlig entartete Menschheit kommt und alles vernichtet (mit Ausnahme der entrückten Christen)

Tritt der Antichrist im 'eisernen Zeitalter' = Industriezeitalter auf?

Schon der alttestamentarische Prophet Daniel weissagte das Auftreten des Endzeit-Antichristen in unserem Zeitalter, das er als 'eisernes Zeitalter', d.h. als Industriezeitalter umschrieben hat. Daniel prophezeit dem Endzeit-Antichristen nur ein kurzes Wirken über knapp sechseinhalb Jahre:

  • (Dan.08,09) »Und aus einem Horn von ihnen (dem 4. Tier = Industriezeitalter, d. Hg.) wuchs a ein kleines Horn (Herrscher, Antichrist, d. Hg.); das wurde sehr groß nach Süden, nach Osten und nach dem herrlichen Land hin. (a Dan.07,08)

    (Dan.08,10) Und es wuchs bis an das Heer des Himmels (Heilige, Rechtgläubige, d. Hg.) und warf einige von dem Heer und von den Sternen (Wahrheiten, d. Hg.) zur Erde und zertrat sie. (Vernichtung von Christen, d.Hg.)

    (Dan.08,11) Ja, es wuchs bis zum Fürsten des Heeres (Jesus, d. Hg.) und a nahm ihm das tägliche Opfer (Hinwendung, Gottes- und Nächstenliebe, d. Hg.) weg und verwüstete die Wohnung seines Heiligtums (Herz, d. Hg.) (a Dan.09,27).

    (Dan.08,12) Und es wurde Frevel an dem täglichen Opfer verübt, und das Horn (Antichrist, d.Hg.) warf die Wahrheit zu Boden. Und was es tat, gelang ihm.

    (Dan.08,13) Ich hörte aber einen Heiligen reden, und ein anderer Heiliger sprach zu dem, der da redete: Wie lange gilt dies Gesicht vom täglichen Opfer und vom verwüstenden Frevel und vom Heiligtum, das zertreten wird?

    (Dan.08,14) Und er antwortete mir: Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen vergangen sind; dann wird das Heiligtum wieder geweiht werden.«

Die Gesamtzeit des Antichrist-Auftretens wird in Daniels hellsichtiger und hellhöriger Vorhersage mit 2300 Tagen angegeben, d.h. knapp sechseinhalb Jahre. An anderen Stellen werden ca. 7 Jahre für das Auftreten des Antichrist vorhergesagt.

Wann tritt die Person des Antichrists in Erscheinung?

Bereits vor der endzeitlichen Katastrophe aus dem Kosmos erweist sich der Islam mit seinem falschen 'Gott' Allah durch sein Wüten gegen Gott Jesus-Jehova Zebaoth und die Christen als Erscheinungsform Satans. (s. jl.zwst.002,09) Kurz nach der Katastrophe aus dem Kosmos setzt der Antichrist das Verfolgungswerk Satans durch den Islam bei den überlebenden Christen noch schlimmer fort.

Der Endzeit-Antichrist tritt erst unmittelbar nach der Katastrophe aus dem Kosmos in Erscheinung. Er scheint aus den materialistisch-rationalistisch-atheistischen NWO-Kreisen zu kommen.

Wie beschreibt Paulus Ziele und Wirken des Antichrist?

Apostel Paulus beschrieb den Thessalonichern das Verhalten und die Ziele des Antichristen, der in der Zeit des großen Glaubensabfalles auftrete und Gott und jeden Gottesdienst bekämpfe und Christen zum Abfall vom Glauben an Jesus verführen bzw. zwingen wolle. Durch Satans Macht wird der Endzeit-Antichrist mit großer übernatürlicher Kraft falsche Zeichen und Wunder wirken und sich an Gottes Stelle verehren lassen. Im Zusammenhang mit der Wiederkunft Christi und dem darauffolgenden letzten Feuer-Gericht über die Erde und Menschheit werde auch der Antichrist sein Ende finden.

  • (2 Thess.02,01) »Was nun a das (Wieder)Kommen unseres Herrn Jesus Christus angeht und unsere Vereinigung mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder (a 1 Thess.04,13-17)

    (2 Thess.02,02) Daß ihr euch in eurem Sinn nicht so schnell wankend machen noch erschrecken laßt - weder durch eine Weissagung noch durch ein Wort oder a einen Brief, die von uns sein sollen -, als sei der Tag des Herrn schon da. (a 2 Petr.03,15 .16)

    (2 Thess.02,03) Laßt euch a von niemandem verführen, in keinerlei Weise; denn zuvor muß der (Glaubens)Abfall kommen und der b Mensch der Bosheit (Antichrist, d.Hg.) offenbart werden, der Sohn des Verderbens. (a1 Tim.04,01; b 1 Joh.02,18)

    (2 Thess.02,04) Er ist der Widersacher, der a sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so daß er b sich in den Tempel Gottes (Herz. Liebe des Menschen, d. Hg.) setzt und vorgibt, er sei Gott. (a Dan.11,36 b Mt.24,15)

    (2 Thess.02,05) Erinnert ihr euch nicht daran, daß ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?

    (2 Thess.02,06) Und ihr wißt, was ihn noch aufhält, bis er offenbart wird zu seiner Zeit.

    (2 Thess.02,07) Denn es regt sich schon das Geheimnis der Bosheit; nur muß der, der es jetzt noch aufhält, weggetan werden.

    (2 Thess.02,08) und dann wird der Böse offenbart werden. Ihn wird der Herr Jesus a umbringen mit dem Hauch seines Mundes (Wahrheit, d. Hg.) und wird ihm ein Ende machen durch seine Erscheinung, wenn er kommt.

    (2 Thess.02,09) Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit a großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (a Mt.24,24; Offb.13,11-14)

    (2 Thess.02,10) und mit jeglicher Verführung zur Ungerechtigkeit bei denen, die verloren werden, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, daß sie gerettet würden.«

Welche Eigenschaften und Verhaltensweisen weist der Antichrist auf?

Evangelist Johannes sah visionär in seiner Offenbarung (Offb.13,01-09), wie ein Mensch, der Antichrist, von Satan übernatürliche Kraft, weltliche Herrschaft und Macht über die ganze Welt verliehen bekam. Der Antichrist erlangt geradezu göttliche Verehrung durch seine Anhänger. Dreieinhalb Jahre wird er Gott = Jesus und Christen verfolgen, sie einkerkern und töten, bevor seine Regime zu Ende geht.

  • (Offb.13,01) »Und ich sah aus dem Meer (Habsüchtige Begierden, d. Hg.) ein Tier (Antichrist voller Eigenliebe, d. Hg.) aufsteigen, das zehn Hörner (Verkehrung der 10 göttlichen Gebote) und sieben Köpfe (Verkehrung der sieben göttlichen Eigenschaften Liebe, Weisheit, Wille, Ordnung, Ernst, Geduld, Barmherzigkeit in Lieblosigkeit, Weltverstand, Willensmißbrauch, Chaos, Unbeständigkeit, Ungeduld, Unbarmherzigkeit) hatte, und auf seinen Hörnern zehn Diademe (Verkehrung der 10 göttlichen Gebote gilt dem Antichristen als Krönung) und auf seinen Köpfen Namen der Lästerung.

    (Offb.13,02) Und das Tier (Antichrist, d.Hg.), das ich sah, war gleich einem Panther (listig, d. Hg.), und seine Füße wie die eines Bären (stark, d. Hg.) und sein Maul wie eines Löwen Maul (zerstörerisch-stark, d. Hg.). Und der Drache (Satan, d.Hg.) gab ihm seine Kraft und seinen Thron und große Macht. (übernatürliche Gaben, weltliche Herrschaft und Macht, d. Hg.)

    (Offb.13,03) Und ich sah einen seiner Köpfe wie zum Tod geschlachtet (Islam mit seiner Lüge, Raub und Betrug gingen scheinbar mit dem Ende des osmanischen Reiches unter, d. Hg.). Und seine Todeswunde wurde geheilt (Wiedererstarken des Islam in der Endzeit, wo nun Lüge, Raub und Betrug staatlich gefördert, salonfähig, und nur noch 'Kavaliersdelikte' sind, d.Hg.), und die ganze Erde staunte hinter dem Tier her.

    (Offb.13,04) Und sie beteten den Drachen (Satan) an, weil er dem Tier (Antichrist, d. Hg.) die Macht gab, und sie beteten das Tier (Antichrist, d.Hg.) an und sagten: Wer ist dem Tier gleich? Und wer kann mit ihm kämpfen?

    (Offb.13,05) Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Macht gegeben, zweiundvierzig Monate zu wirken.

    (Offb.13,06) Und es öffnete seinen Mund zu Lästerungen gegen Gott, um seinen Namen und sein Zelt und die, welche im Himmel wohnen (die Gottes- und Nächstenliebe und Demut praktizieren, d. Hg.), zu lästern.

    (Offb.13,07) Und es wurde ihm gegeben, mit den Heiligen (Jesus treue Christen, d.Hg.) Krieg (Glaubenskampf, Jihad) zu führen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Macht gegeben über jeden Stamm und jedes Volk und jede Sprache und jede Nation. (Seine NWO-Herrschaft mit Egoismus, Rücksichtslosigkeit, Geldgier und Laster breiten sich weltweit aus, d. Hg.)

    (Offb.13,08) Und alle, die auf der Erde wohnen, werden ihn anbeten, jeder, dessen Name nicht geschrieben ist im Buch des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an.

    (Offb.13,13,09) Wenn jemand ein Ohr hat, so höre er!

    (Offb.13,10) Wenn jemand in Gefangenschaft geht, so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwert getötet wird, so muß er mit dem Schwert getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen.«

Diese Beschreibung des Johannes trifft zu auf den Wiederaufstieg des Islam und dessen Verhalten den Christen bzw. Andersgläubigen (Kuffar) gegenüber zu. (s. Umgang mit Christen (Dhimmitude)) Ob die Person des Antichristen aus dem Islam kommt oder eng mit dem Islam kooperiert, ist aus den Prophezeiungen nicht zwangsläufig zu erschließen.

Der Antichrist täuscht durch ansprechendes Äußeres, Selbstsicherheit, souveränes Auftreten Prunk, Willensstärke, große Beredsamkeit, raffinierte Verstellung, okkulte Gaben und Verheißungen von materiellen Wohlergehen über sein wahres Wesen hinweg. So kann er weltweite Macht (in der 'Neuen Weltordnung) erlangen:

  • Paulus sagte den Thessalonichern voraus: (2 Thess.02,09) "Der Böse aber wird in der Macht des Satans auftreten mit a großer Kraft und lügenhaften Zeichen und Wundern (a Mt.24,24; Offb.13,11-14)

Bereiten Industrie und Materialismus den Boden für den Antichristen vor? Zahl 666

Johannes schildert, wie Satan der Industrie und dem Materialismus weltweite Macht verleiht und diese zur Beeinflussung der Menschen einsetzt. Das industriell-materialistische Denken und Verhalten werde durch 2 Hauptmerkmale (Hörner) gepägt: scheinbare Sanftmut ('soziale Marktwirtschaft') und Reden und Handeln wie Satan.

  • (Offb.13,11) »Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde (Industrialismus, Materialismus, d.Hg.) aufsteigen: und es hatte zwei Hörner (Haupteigenschaften, d. Hg.) und gleicht einem Lamm (Pseudosanftmut, d. Hg.), und es redete wie ein Drache (laut, furchteinflößend, d.Hg.).

    (Offb.13,12) Und die ganze Macht des ersten (Meeres)Tieres (Antichrist, d.Hg.) übt es vor ihm (Satan, d.Hg.) aus, und es veranlaßt die Erde und die auf ihr wohnen, daß sie das erste Tier (Antichrist mit seinem Egoismus, Habgier der 'sozialen' Marktwirtschaft = Industrie) anbeten, dessen Todeswunde (Ahndung von Diebstahl, Raub und Ausbeutung durch Gesetze, d. Hg.) geheilt wurde.

    (Offb.13,13) Und es (Industrie, Materialismus d.Hg.) tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel vor den Menschen auf die Erde herabkommen läßt (Fleiß und Tüchtigkeit würden Wunder wirken, seien die wahre Anbetung Gottes, d. Hg.);

    (Offb.13,14) und es verführt die, welche auf der Erde wohnen, wegen der Zeichen (industrielle Erfindungen, d. Hg.), die vor dem Tier zu tun ihm gegeben wurde, und es sagt denen, die auf der Erde wohnen, dem Tier (Antichrist, d.Hg.), das die Wunde des Schwertes (einstige staatliche Ahndung von Lüge, Raub und Betrug, d. Hg.) hat und wieder lebendig geworden ist (Diebstahl und Raub werden in der Endzeit staatlich gefördert und salonfähig gemacht, z.B. im Islam, d. Hg.), ein (Stand)Bild zu machen (Denkmäler, Anbetung des ungerechten Reichtums, d. Hg.).

    (Offb.13,15) Und es wurde ihm gegeben, dem Bild des Tieres Odem zu geben (Eigenliebe und Habsucht werden zum Lebensinhalt, d. Hg.), so daß das Bild des Tieres sogar redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. (Wer sich diesem Industrie/Kapitalistensystem des Antichristen nicht anpasst, geht unter, d. Hg.)

    (Offb.13,16) Und es bringt alle dahin, die Kleinen und die Großen, und die Reichen und die Armen, und die Freien und die Sklaven, daß man ihnen ein Malzeichen an ihre rechte Hand (Rücksichtslosigkeit und Herrschsucht als Motivation und Qualifikation, d. Hg.) oder an ihre Stirn (Intellekt, Weltverstand als Qualifikation, d. Hg.) gibt;

    (Offb.13,17) und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, als nur der, welcher das Malzeichen hat, den Namen des Tieres (Antichrist, Widerchrist oder Weltmensch, d. Hg.) oder die Zahl seines Namens.

    (Offb.13,18) Hier ist die Weisheit. Wer Verständnis hat, berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl; und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.« (666 = totaler Egoismus statt Nächstenliebe, Selbstvergottung statt Gottesliebe, d. Hg.)

Auslegung der Zahl 666 Jesu durch Prophet Lorber: (jl.him1.348,13) »Das aber ist der 'Geist' (oder das 'Leben') im Bilde des Tieres (Offb.13,15), daß die Eigenliebe und Habsucht bei all den Weltgroßen den höchsten Gipfel erreicht hat, das ist die Vollzahl 666, wobei die Eigenliebe ist gleich 600, das geraubte Himmelsfeuer gleich 60 (d.h. das göttliche Gebot ist zehnfach zum Eigennutz angewendet!) und die Nächstenliebe endlich nur gleich 6 (d.h. es gilt die allervollkommenste Sklaverei)! - Statt zu geben für 1 Hundert, fordert man für 1 Hundert!«

Woran ist zu erkennen, dass Satan im Antichristen wirkt?

In der Person des Antichristen findet Satan eine Person, die er besetzt (besessen macht) und dadurch voll gegen Gott = Jesus Christus, dessen Lehre und gegen Christen wirken kann. Von Satan erhält der Antichrist seine übernatürliche Kraft und die Möglichkeit, falsche Zeichen und Wunder zu wirken. Seine Anhänger erkennen Satans Wirken nicht bzw. unterstützen Satan und werden daher ebenfalls von Satan bzw. seinen Dämonen besessen. Nur Christen erkennen seine Besessenheit:

Welche Ziele verfolgt der Antichrist gegenüber Gott und Gottgläubigen?

Der Antichrist will wie Satan über Jesus-Jehova stehen und den Dienst für Gott unterbinden und sich stattdessen als einzigen Gott verehren und dienen lassen.

  • Paulus: (2 Thess.02,04) "Er ist der Widersacher, der a sich erhebt über alles, was Gott oder Gottesdienst heißt, so daß er b sich in den Tempel Gottes (Herz und Liebesausrichtung des Menschen, d. Hg.) setzt und vorgibt, er sei Gott. (a Dan.11,36 b Mt.24,15)

Das ist exakt das, was Satan unter dem Namen 'Allah' bei den Muslimen im täglichen Glaubensbekenntnis zu/über Allah seit Mohammeds 'Offenbarungen' schon erreicht hat und nun durch den Antichristen weltweit bei allen Menschen versuchen und erzwingen will.

Zentrales Kennzeichen und Ziel des Endzeit-Antichristen ist es, die Gottheit Jesu leugnen, seine Lehre und Gott zu bekämpfen und sich an Gottes Stelle zu plazieren. Dies entspricht jenen Zielen, die Satan seit seiner Rebellion gegen Gott beharrlich verfolgt:

  • (1 Joh.04,01) »Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele a falsche Propheten ausgegangen in die Welt (a Mt.07,15)

    (1 Joh.04,02) Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, daß Jesus Christus (als Gott, d. Hg.) in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott;

    (1 Joh.04,03) und ein jeder Geist, der Jesus nicht (als Gott, d. Hg.) bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.«

    Anm.: Dieses Kennzeichen ist auch ein ausgesprochenes Merkmal des durch und durch antichristlichen Islam.

  • (2 Joh.07) »Denn viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, die nicht bekennen, daß Jesus Christus (d. h. Gott selbst) in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der a Antichrist.« (a 1 Joh.02,18; 1. Joh.04,01-03)

Diese Ziele des Antichristen entsprechen exakt den Zielen Satans, die er seit seiner Rebellion gegen Gott bis heute verfolgt:

Diese Kennzeichen und Ziele treffen u.a. auch auf den Islam zu. Allah (= Satan) setzt sich an die Stelle von Jesus-Jehova-Zebaoth. Sofern der Antichrist nicht selbst aus dem Islam kommt, ist anzunehmen, dass er den Islam zumindest zur Unterwerfung (Dhimmitude) oder Vernichtung aller Christen und Andersgläubigen noch stärker einsetzt, als dies bisher schon der Fall ist.

Welche Ziele verfolgt er speziell bei Christen?

Er geht vor allem gegen christliche Kirchen, Institutionen und deren Gesetze und Gebräuche vor, aber auch gegen Christen überhaupt.

  • (Dan.07,25) »Er wird den Höchsten lästern und die Heiligen des Höchsten (Christen) vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern

  • (Dan.08,11) »Ja, es (Horn = Antichrist, d. Hg.) wuchs bis zum Fürsten des Heeres (Jesus, d. Hg.) und a nahm ihm das tägliche Opfer (Gottes- und Nächstenliebe) weg und verwüstete die Wohnung seines Heiligtums.« (a Dan.09,27)

    Anm.: Dieses Kennzeichen treffen ua. auch auf den Islam zu.

  • Prophet Daniel weissagte für die Endzeit: (Dan.09,26) »... Und das Volk eines Fürsten (türkischer Führer 'Gog' = Erdogan?, d.Hg.) wird kommen und die Stadt (Jerusalem, d.hg.) und das Heiligtum zerstören, aber dann kommt das Ende durch eine (Feuer, d.Hg.)Flut, und bis zum Ende wird es Krieg geben und a Verwüstung, die längst beschlossen ist. (a Jes.28,22; Lk.21,23 .24)

  • (Dan.09,27) Er (Antichrist, d.Hg.) wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus, d. Hg.) schwer machen eine Woche (rel. kurze Zeit, 7 Jahre d. Hg.) lang. Und in der Mitte der Woche wird er Schlachtopfer und Speiseopfer abschaffen. Und im Heiligtum wird stehen ein a Greuelbild, das Verwüstung anrichtet, bis b das Verderben, das beschlossen (Feuer-Endgericht, d.Hg.) ist, sich über die Verwüstung ergießen wird.« (a Dan.08,11; 11,31; 12,11; Mt.24,15; b Jes.10,22 .23)

  • Jesus durch Prophet Lorber: (jl.ev07.184,07) »(Der Endzeitantichrist) ... wird Mein Wort und Meine Lehre im ganzen förmlich verbieten und wird aus derselben nur das nehmen, was gerade in seinen argen Kram taugen wird. Er wird Mein Zeichen (Kreuz, d.Hg.) wohl an allen Straßenecken aufrichten und verehren lassen; aber neben dem werden noch viele tausend andere prangen, und das zumeist solche, an denen er ein Wohlgefallen hat.«

Wie erfolgt sein Glaubenskampf gegen Christen?

Der Antichrist geht mit der Taktik Zuckerbrot und Peitsche vor: Wer sich ihm ganz unterwirft, ihm blindlings gehorcht und ihn unterstützt im Kampf gegen Christen, wird gefördert, geehrt und mit Gütern bestens versorgt. Wer ihm widersteht, wird brutal, rücksichtslos behandelt, aller Rechte beraubt, enteignet, verleumdet, lächerlich gemacht, gemobbt, grundlos verfolgt und bedrängt, obdachlos gemacht, in Not gebracht, körperlich geschunden und ausgebeutet, ohne Nahrung gelassen und letztlich getötet.

  • Prophet Daniel sagte voraus: (Dan.09,27) »Er wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus und seine Lehre, d. Hg) schwer machen eine Woche (entspricht nach manchen bibl. symbolischen Zeitberechnungen 7 Jahren) lang.«

Seine Ziele und sein Verhalten gleichen bzw. übertreffen noch jene antichristlich-islamischen Zielen und Praktiken, die in der Zeit direkt vor der Katastrophe aus dem Kosmos bereits Muslime im Namen und Auftrag Allahs (= Tarnname Satans) gegen die Christen ausführen: Zwang, dem Glauben an Jesus abzuschwören und zu Allah zu konvertieren oder brutalste Verfolgung, Versklavung, Vergewaltigung, Entrechtung, Enteignung und Tod.

Hand nach rechts s. Was erleiden Christen in der Antichristzeit?

Welche Ziele verfolgt der Antichrist bei Menschen?

Satans Ziele durch den Antichristen bestehen u.a. darin, die Menschen zur Übertretung möglichst aller göttlichen Gebote und Regeln zu verführen und jeden Glauben an Gott und seine Menschwerdung in Jesus zu unterbinden. Sie entsprechen exakt den Zielen Satans seit seinem Abfall von Gott:

Wird er die Christen besiegen?

Trotz aller antichristlichen Bemühungen seitens des Papsttums und des Endzeit-Antichristen wird die reine Lehre Jesu erhalten bleiben. Trotz aller Drohungen, Nachteile, Verfolgungen und Ermordungen durch den Endzeit-Antichrist wird noch eine 'kleine Herde' Jesus treu bleiben bis zu seiner Wiederkunft am Ende dieser Menschheitsperiode.

  • (jl.ev10.188,06) (Jesu Vorhersage:) »Ich werde aber Meine Lehre (trotz aller Verfälschungen) schon auch ganz rein bis an das Ende der Zeiten zu erhalten verstehen. Aber wehe mit der Zeit allen Widerchristen! Sie sollen nicht viel länger ihr Unwesen treiben, als die Juden seit Mosis Zeiten bis auf Mich herab ihr Unwesen mit Mir getrieben haben, und Ich werde sie mit einem Weltgericht heimsuchen, das noch ärger sein wird denn das zur Zeit Noahs, Sodoms und Gomorras und vieler anderer Städte und Völker mehr bis auf diese Zeit.

    (jl.ev10.188,07) Bei den Meinigen aber werde Ich gleichfort verbleiben bis ans Ende der Zeiten und werde unterschiedlich zu ihnen kommen, bald hier und bald dort; und werde Selbst ihr Lehrer sein in allen Dingen, - denn Ich werde dann auch kommen wie ein Blitz, der vom Aufgange bis zum Untergange leuchtet und alles erhellt, was auf der Erde finster und dunkel war (durch seine Wiederkunft, d. Hg.).

    (jl.ev10.188,08) Und siehe, das große Licht dieses Blitzes wird sie, die Widersacher nämlich, also zerstören, wie das Licht des Blitzes die Krebse tötet, so es sie irgend überscheint! Es besteht darin eine Entsprechung mit solchen Menschen, die den Fortschritt in Meinem Lichte scheuen und sich gleichfort gleich den Israeliten nach den vollen Fleischtöpfen des finstern Ägyptens zurücksehnen. Und so hat der Krebs, der vorzüglich in Ägypten daheim ist, denn auch diese Eigenschaft, daß er gewöhnlich im finstern Schlamme seine Nahrung sucht; und so er noch von Zeit zu Zeit ans Licht hervorkriecht, da macht er alsbald wieder eine rückgängige Bewegung und sucht wieder seinen finstern Schlamm auf.

    (jl.ev10.188,09) Und sage Mir: Gleichen die heutigen Juden im Gelobten Lande nicht noch vollkommen jenen durch Moses aus Ägypten befreiten Israeliten, die sich in der Wüste, statt sich vorwärtszubewegen, um ins Gelobte Land zu gelangen, nur nach den ägyptischen Fleischtöpfen zurücksehnten und darum Moses schmähten, daß er sie aus Ägypten geführt hatte, wo es ihnen so gut ergangen sei? Sind derlei Menschen nicht zu vergleichen den häßlichen Schlammtieren, die das Licht des Blitzes nicht ertragen können und sich ihres Fraßes wegen stets nach rückwärts statt nach vorwärts bewegen?

    (jl.ev10.188,10) Und Ich habe daher auch zu ihrem endlichen Gerichte das vorgesehen und bestimmt, daß sie am Ende alle umkommen sollen durch das Feuer und Licht Meines Blitzes (Wahrheit wird der Lüge das Ende bereiten, d. Hg.).

    (jl.ev10.188,11) Und so wird das in Erfüllung gehen, was Ich euch schon einmal bei einer Gelegenheit gesagt habe, daß ich am Ende die Erde von ihrem Unrate durchs Feuer werde reinigen lassen.«

Satan kann durch den Antichristen zwar viele vom Glauben abbringen, aber den Kern der wahren Christen kann er aufgrund der Führung und des Schutzes durch Jesus und seine Engel nicht besiegen oder zerstören.

Wie lange wird die Herrschaft des Antichristen dauern?

Von seinem ersten Auftreten bis zum Tod des Endzeit-Antichrist werden ca. 7 Jahre Wirkdauer vorhergesagt. Die erste Hälfte benötigt er, seine Macht in der 'neuen Weltordnung' (NWO) aufzubauen und zu festigen. In der zweiten Hälfte nach ca. dreieinhalb Jahren erfolge der Glaubenskampf gegen Gott, die Leugnung und Bekämpfung des Glaubens an die Identität Jesu mit Gott Jehova-Zebaoth und die Verfolgung aller Christen und der Versuch, sie zum Unglauben oder Abfall von Jesus zu verführen oder sie zu töten.

  • Prophet Daniels Vorhersage: (Dan.09,27) »Er wird aber vielen den Bund (Treue zu Christus) schwer machen eine Woche (nach bibl. Zeitmaßen 7 Jahre, d. Hg.) lang.«

  • Johannes-Vorhersage über den dreieinhalbjährigen Glaubenskampf: (Offb.13,05) »Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Macht gegeben, zweiundvierzig Monate zu wirken.« (= dreieinhalb Jahre)

  • (Dan.07,25) "Er wird den a Höchsten (Jesus-Jehova, d.Hg.) lästern und die Heiligen des Höchsten (Christen, d.Hg.) vernichten und wird sich unterstehen, Festzeiten und Gesetz zu ändern. Sie werden in seine Hand gegeben werden b eine Zeit und zwei Zeiten und eine halbe Zeit. (a Offb.13,05-06; b Dan.12,07)

    (Dan.07,26) Danach wird das Gericht gehalten werden; dann wird ihm seine Macht genommen und ganz und gar vernichtet werden.«

  • (Dan.08,13) »... Wie lange gilt dies Gesicht vom täglichen Opfer und vom verwüstenden Frevel und vom Heiligtum, das zertreten wird (Herz, bzw. Lehre Jesu, d. Hg.)?

    (Dan.08,14) Und er antwortete mir: Bis zweitausenddreihundert Abende und Morgen (76 Monate, d. Hg.) vergangen sind; dann wird das Heiligtum (Wiederherstellung der Vorherrschaft der Lehre Jesu, d. Hg.) wieder geweiht werden.«

Die intensive Verfolgung der Christen und des Glaubens wird demgemäß rund dreieinhalb Jahre dauern.

Wie und wann endet der Antichrist und seine Neue Weltordnung?

Mit der Wiederkunft Jesu werden beide Arten von Antichrist (Papsttum und Endzeit-Antichrist) ihr Ende finden.
  • (jl.ev07.054,06) Vorhersage Jesu: »... Es werden sich nur zu bald eine Menge falscher Propheten und Priester in Meinem Namen erheben und werden falsche Wunder wirken und die Menschen betören und blind machen, ja der Antichrist wird solche Dinge mit Hilfe der Könige der Erde tun, daß sogar Meine Auserwählten, so Ich es zuließe, verlockt werden könnten, ihre Knie vor dem neuen Baal zu beugen. Aber Ich werde dann wieder eine große Drangsal unter die Menschen kommen lassen, wie sie noch nicht war unter der Sonne. Da wird der Baal (heidnische Endzeitantichrist) gleich der großen Hure Babels (Papst in Rom) gestürzt werden, und das Licht des lebendigen Wortes in den Herzen vieler Menschen wird dann kommen und aufrichten und erlösen die Bedrängten und Gebeugten (durch Jesu Wiederkunft vor dem Weltende, d.Hg.), und sie werden sich alle freuen in dem neuen Lichte und werden lobpreisen Meinen Namen.«

Nachtrag:


Home |  Zurück zur Themaübersicht Kennzeichen, Ereignisse der Endzeit Endzeit-Vorzeichen

© by Gerd Gutemann; Weiterverbreitungserlaubnis
Letztes Update: 21.09.2018