Homepage

Wasser als Gesundheits- und Heilmittel


Inhaltsübersicht:


    Heilwirkung von Wasserzufuhr

    Für die meisten der Störungen/Erkrankungen durch Wassermangel/Dehydrierung kann mit ausreichendem Trinken von gutem Wasser viel erreicht werden:
    • 1 Glas Wasser befriedigt nächtliche Hungeranfälle bei fast 100% der Diätler.. lt. Studie der Universität Washington.
    • Studien zeigen, daß 8-12 Glas Wasser/Tag Rücken-/Gelenkbeschwerden beträchtlich erleichtern, evtl. von Fa. Biotta Rote Beete dazu (Breuss)

    • 5 Glas Wasser/Tag reduzieren das Risiko von Dickdarmkrebs um 45%, Brustkrebs um 79%, Blasenkrebs um 50%..

    Mitunter sind die Auswirkungen von Wasseraufnahme recht rasch und deutlich erkennbar:

    • 1 Glas Wasser vor Klassenarbeit reicht, um Konzentration/Leistung um 1 Zensurnote zu verbessern
    • Wasser hydriert/entgiftet und heilt so Allergien, Arthritis, Rücken-/Gelenkschmerzen, Angina, Migräne, Asthma, Colitis, hoher Blutdruck, Diabetes, Depression, MS, chronic fatigue syndrome, Kurzzeitgedächtnis, Konzentrationsvermögen, Sehprobleme PC/Papier.. (Batmanghelidj, www.watercure.com)

    "In einem Glas Wasser ist mehr Heilkraft als in jedem Medikament.. Schmerzen, egal wo, sind nichts weiter als Durstschreie eines kranken (und energieschwachen, lichthungrigen oder mineralstoffarmen) Körpers. Durch genügend Wasser (vollwertiges Salz, Bewegung und Sonnenlichtenergie bzw. Lichtglobuli) verschwinden die meisten Symptome - ohne teure Medikamente und ohne neg. Nebenwirkungen." {Binder S.112f}

    Wann und wozu welches Wasser?

    Je nach Zweck und Ursachen sollte man verschiedenes Wasser einsetzen:
    • täglich sollte man 1,5-2 Liter stilles Wasser trinken, je hochohmiger, umso besser.. (kein CO2, besser O2=Sauerstoff, O3=Ozon oder ein wenig H2O2 hinzu)
    • mineralarmes Wasser, möglichst hochohmig, zur Entgiftung trinken, denn nur mineralarmes Wasser kann Schadstoffe gut ausleiten.(stilles Wasser!) -> Plose-Wasser... ist ideal zur Entgiftung
    • destilliertes Wasser trinken (ist ohne schädliche anorganische Mineralien) zur Loslösung und Abtransport von Schlacken und Giften
    • Wenn Gift im Trinkwasser ist, z.B. Atrazin, Fluor, Chlor -> Umkehrosmosewasser herstellen, das möglichst rein ist (z.B. AMS od. Levaquell)
    • levitiertes, energetisiertes Wasser benutzen, um Schwächezustände zu beheben: z.B. Wasser von Hacheney, Grander, Popp -> wird erzeugt durch Verwirbelung, Informationsaufprägung, Biophotonenanreicherung (z.B. Lichtglobuli, Meersalz etc. als Zugabe)

    Wasser zur Entgiftung, Entschlackung als Krankheitsvorbeugemittel

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Wassermangel/Dehydrierung auszugleichen bzw. Wasser heilend einzusetzen:
    • Trinken von tägl. ca. 2 Ltr. reinem, energiehaltigem Wasser
    • Entgiftung des Organismus
    • Entsäuerungsbäder www.mweisser.50g.com/sauer.htm
    • Kneipp-Güsse, Fuß-/Armbäder, Wasser treten
    • Dauerbrause nach Dr. Dorschner zur Entgiftung, Entschlackung, Entsäuerung

    Giftausleitung durch Wasserzusätze

    Wasser ist eines der effektivsten Lösungsmittel, das billigste ist es ohnehin. Wasser löst, absorbiert und trägt alles mit sich.
    Trinkwasser, das im Organismus als echtes Lösungsmittel fungieren, also effektiv sein soll, muss rein sein. Als Beispiel: Speisereste an einem Teller lösen sich mit reinem Wasser (manche Leute sagen dazu "aggressives" Wasser) besser, als mit dreckigem Wasser!
    Reines, destilliertes Wasser erfüllt diese Aufgabe besonders gut.
    Die Ausleitung von Schlacken erfolgt besonders intensiv, sofern dem Wasser AFA-Alge, Bärlauch oder Korianderöl zugesetzt wird.

    Wasser und Salz als Heilmittelkombination

    Man sollte verdünnte Sole (Salzwasser) trinken (optimal, wenn die Sole viele Stunden der Sonne ausgesetzt wurde, z.B. Sole-Lichtkonzentrat), sofern Salzmangel/Mineralmangel aufgrund von zu viel raffiniertem Salzgebrauch vorliegt

    Rezept für Wasser/Salzkur:


      + Tagesmenge: 30ml Wasser/kg Körpergewicht pro Tag: 58kg -> 1,7 Liter Wasser / Tag
      + zum Frühstück: 30 Min. davor 0,5 ltr. + 90 Min. danach 0,250 Ltr. Wasser
      + zum Mittagessen/Abendessen: 30 Min. davor 0,25 Ltr. + 90 Min. danach 0,25 Ltr. Wasser
      + vor besonders reichhaltigen Mahlzeiten: 0,5 Ltr. Wasser
      + 1/4 Teelöffel naturbelassenes Meersalz pro Liter Wasser (auf keinen Fall raffiniertes Kochsalz!!)
      + naturbelassenes Salz in Speisen ist ok, solange man dazu trinkt
      + täglich etwas Kalium (Bananen, Orangensaft..). Zuviel schadet

    Wer krank ist und dessen Arzt nicht helfen kann, soll raffinierten Zucker und Koffein/alkoholische Drinks weglassen, denn sie entwässern sehr stark. Sie benötigen daher etwa die doppelte Menge Wasser zum Ausgleich der Entwässerung!

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke mit Link zu dieser Seite erlaubt.

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Wasser
Bearbeitungsstand: 23.11.2017