Homepage

Sole

= in Wasser gelöstes Salz

Wirkungen von naturbelassenem Salz in Wasser


Inhaltsübersicht:


    Grundlegendes zu Sole

    Mehr über Sole findet sich in der Datei sole.htm, speziell folgende Kapitel sind als Wissensgrundlage wichtig:

    Wirkung von Salz in den Zellen

    Im Rahmen der Zellfunktionen spielt Salz - vor allem im Zusammenwirken mit ausreichend Wasser und Lichtphotonen - eine sehr wichtige Rolle:

    Salz ist wichtig

    • für die Informationsverarbeitung in den Nervenzellen
    • für Kommunikation zwischen Nervenzellen.. Wasserkur" Batmanghelidj www.watercure2.com/interesting_facts.htm
    • als eine lokale Energiequelle.. Wichtig für Erzeugung hydroelektrischer Energie in Körperzellen.. Zellen nutzen es für lokale Stromerzeugung an den Stellen mit Energiebedarf { Batmanghelidj S.144}
    • Salzmangel führt dazu, daß in einigen Zellen Säure entsteht.. hoher Säuregehalt kann DNA-Struktur schädigen.. Ausbildung von Krebs in einigen Zellen" {S.155 Batmanghelidj}
    • um überschüssige Säure aus den Zellen zu ziehen... insbesondere aus den Gehirnzellen" {S.141Batmanghelidj2}
    • "für die Nieren, um Übersäuerung abzubauen und mit Urin auszuscheiden.. Ohne ausreichend Salz wird Körper immer saurer" {S.141 Batmanghelidj2}

    Indikationen für Sole-Lichtkonzentrat (alphabetisch geordnet)

    Vielfache Gesundheitsschäden durch hohen Verbrauch von schädlichem raffiniertem Speisesalz bei gleichzeitigem Mangel an vollwertigem Salz und ausreichend Sonnenlicht sind heute weitverbreitet. Daher erweist sich vor allem lichtangereicherte Sole in vielfacher Hinsicht als wichtiges Gesundheitsstärkungsmittel bzw. Regenerations- oder Heilmittel bei vielen Störungen und Erkrankungen.

    Dr. Hendel und Ferreira nennen in ihrem Buch "Wasser und Salz - Urquell des Lebens" folgende positive Effekte von Soleanwendungen gegen Krankheiten, die mit Wasser- und Salzmangel zusammenhängen können:

      Ablagerung von Kristallen in Blutgefäßen, Gewebe und Gelenken (Dr. S. 167), Akne (Dr. S. 170), Allergie (Dr. S. 98, 180 ff.), Alterungsprozess (Dr. S. 47), Alzheimer (Dr. S. 98), Arthritis (Dr. S. 95, 137, 192; spez. auch Mohnblütenöl), Arthrose (Dr. S. 95, 137, 193; spez. auch Mohnblütenöl), Asthma (Dr. S. 180 ff.), Atemwegserkrankungen (Dr. S. 110), Augenerkrankungen (Dr. S. 184, 205), Ausfluß (Dr. S. 204), Beugeekzeme (Dr. S. 204), Blasenentzündung (Dr. S. 62), Blutdruck, hoher (Dr. S. 125, 200), Blutdruck, niedriger (Dr. S. 200), Bronchitis (Dr. S. 190), Cholesterinspiegel, hoher (Dr. S. 197), Dehydration (Dr. S. 47), Depression (Dr. S. 207), Diabetes (Dr. S. 197), Durchfall (Dr. S. 197), Dysfunktionen der Organe (Dr. S. 114), Ekzeme (Dr. S. 170 ), Energiedefizit (Dr. S. 17, 33 f.), Entzündungen der Luftwege (Dr. S. 186), Erkältungskrankheiten (Dr. S. 185 ff), Erschöpfungszustände (Dr. S. 204, 207), Falten der Haut (Dr. S. 209), Fieber (Dr. S. 186), Frauenleiden (Dr. S. 204), Fußpilz (Dr. S. 177 f.), Gallenleiden (Dr. S. 197), Gallensteine (Dr. S. 95, 137), Gebärmutterkrebs (Dr. S. 109), Gefäßverkalkungen (Dr. S. 200), Gelenkbeschwerden (Dr. S. 156, 158), Gewebeveränderungen (Dr. S. 167), Gicht (Dr. S. 95, 137, 192), Gliederschmerzen (Dr. S. 186), Grippaler Effekt (Dr. S. 186), Halsschmerzen (Dr. S. 187), Hauterkrankungen (Dr. S. 154, 170, 209), Herpes (Dr. S. 155, 176), Herz- und Kreislauferkrankungen (Dr. S. 200), Herzinfarkt (Dr. S. 136), Heuschnupfen (Dr. S. 184), Husten (Dr. S. 185, 190), Insektenstiche (Dr. S. 154 f., 178 f.), Karies (Dr. S. 208), Knochenbrüche (Dr. S. 195), Konzentrationsschwäche (Dr. S. 201), Kopfschmerzen (Dr. S. 207), Herzerkrankungen, koronare (Dr. S. 200), Körpertemperatur-Disregulation (Dr. S. 47), Krebs (Dr. S. 17, 98, 202 f.), Kuchmilchallergie (Dr. S. 172), Leberleiden (Dr. S. 197), Lymphe-Störungen (Dr. S. 57), Magenbeschwerden (Dr. S. 197), Menstruationsbeschwerden (Dr. S. 204), Milchschorf (Dr. S. 172), Mittelohrentzündung (Dr. S. 187), Muskelschmerzen (Dr. S. 154), Muskelverspannung (Dr. S. 158), Nasennebenhöhleninfekte (Dr. S. 198), Nervosität (Dr. S. 201), Neurodermitis (Dr. S. 139, 172 f.), Nieren- und Blasenerkrankungen (Dr. S. 198 f.), Nierensteine (Dr. S. 95, 137), Ohrenentzündung (Dr. S. 158), Osteoporose (Dr. S. 193), Prämenstruelles Syndrom (Dr. S. 204), Prellungen (Dr. S. 155, 195), Rheuma (Dr. S.191 ff. ), Salzarmut (Dr. S. 93, 136), Säure-Basen-Haushalt (Dr. S. 136), Säureschutzmantel (Dr. S. 169), Schlafstörungen (Dr. S. 201), Schnupfen (Dr. S. 185, 189), Schuppenflechte (Dr. S. 139, 173 ff.), Schwermetallbelastungen (Dr. S. 207), Stimmungslagen (Dr. S. 45), Suchterkrankungen (Dr. S. 138), Tumore (Dr. S. 17), Übersäuerung (Dr. S. 40), Unterleibsschmerzen (Dr. S. 204), Verdauungsregelung (Dr. S. 45, 135, 197 f.), Verletzungen (Dr. S. 191), Verstauchungen (Dr. S. 155, 195), Verstopfung (Dr. S. 197), Vitalitätsverlust (Dr. S. 207), Warzen (Dr. S. 178 f), Wechseljahrbeschwerden (Dr. S. 204), Weichteilverletzungen (Dr. S. 156), Wirbelsäulenbeschwerden (Dr. S. 158), Zahnstein (Dr. S. 208), Zerrungen (Dr. S. 195),

    Interessanterweise wirken auch Bio-Lichtkonzentrate, vor allem Lichtglobuli gegen fast alle oben genannten Beschwerden. Dies legt den Schluß nahe, daß eher die Lichtanteile als die Salzanteile in der Sole die eigentlich wirksamen Gegenmittel sind.

    Gesundheitswirkungen von Soleanwendungen

    In den Werken von Batmanghelidj: "Wasser, die gesunde Lösung. Ein Umlernbuch" und von Hendel, Ferreira: "Wasser & Salz, Urquell des Lebens" werden ausführlich jene Wirkungen beschrieben, die naturbelassenes Salz bzw. Sole mit 80 lebenswichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen und ausreichende Zufuhr von reinem Wasser (1-2 Ltr./Tag) bewirken können. In Sole-Lichtkonzentrat wird zusätzlich der Anteil an Lichtquanten (Photonen) in der Sole durch mehrwöchige Besonnung kräftig erhöht.
    In folgenden Hauptbereichen können durch diese Licht-Salz-Wasser-Kombination positive Wirkungen auftreten:
    • Energie, Vitalität: steigern sie, erhöhen und normalisieren die Zellspannung, erhalten/erhöhen Muskeltonus/-kraft, verbessern Blasenkontrolle
    • Zellspannung, elektr. Leitfähigkeit: sorgen für gute elektrische Spannung, Leitfähigkeit und Reizweiterleitung in Zellen und Zellmembranen
    • Belebung, Ordnung: sie sind für Zellen und Organe lebenswichtig, sie beleben und regen die Zellen und Organe zur ihren jeweiligen Aufgaben an und sorgen für ordnungsgemäße Funktionen von Zellen und Organen
    • Wachstum: regen Wachstum an, sorgen für Erhaltung und stufenweise Umwandlung zu anderen Verbindungen durch ständige Oxydationsvorgänge
    • Reinigung, Entgiftung: sorgen für Entgiftung von Schadstoffen und ihre Ausscheidung, haben stark reinigende Wirkungen (vor allem im Blut und Atembereich, gegen gegen Schlacken, Kristallablagerungen, Schwermetallbelastungen)
    • Atembereich: gegen Asthma, Verschleimung der Lunge, Bronchitis, Lungenaufblähung, Nebenhöhlenentzündungen, Erkältungen, Husten, Katarrrh
    • Herz, Blutdruck, Kreislauf, Gefäßsystem: beruhigen, stabilisieren Herzschlag, regeln Blutdruck und Kreislauf, verhüten Krampfadern/Besenreiser
    • Blut, Blutzucker: stabilisieren Blutzuckerspiegel (gegen Diabetes, Wasser/Salz reduzieren Diabetes-Spätschäden)
    • Schlaf: wichtig für Schlafregulierung
    • Verdauung: verbessern Aufnahme der Nährstoffe im Verdauungstrakt, sind nötig für guten Stoffwechsel und Verdauung
    • Immunsystem: regeln die meisten wichtigen Funktionen des Immunsystems, verbessern Immunisierung, Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation besonders bei Kleinkindern, Jugendlichen und älteren Menschen
    • Infektionen: wirken gegen bakterielle, virale, mikrobielle, parasitäre Infektionen - wichtig z.B. bei Erkältungen, Grippe, Krebs, Aids etc.
    • Allergien: enthalten ein natürliches Antihistaminikum, dichten Gefäße ab, wirken gegen Allergien, beruhigen Juckreiz. Allergiker sollten mehr naturbelassenes Salz zu sich nehmen!
    • Tumore, Krebs: Salz und viel Wasser sind "mitentscheidend bei Prävention/Behandlung von Krebs. Durch sie gelangen Sauerstoff und aktive motivierte Immunzellen im Blut in das kanzeröse Gewebe und zerstören es“
    • Entsäuerung: entziehen überschüssige Säure aus den Zellen, insbesondere aus den Gehirnzellen
    • Kommunikation zwischen Zellen und Organen: sind für die Informationsverarbeitung in den Nervenzellen und die Kommunikation zwischen Nervenzellen (wie Sonnenlicht) lebenswichtig. Sie verbessern die Kommunikation der Nervenzellen.
    • Nieren- und Blasenfunktion: gegen Blasenschwäche, Nieren- und Blasenleiden. Nieren benötigen dringend Salz, um Übersäuerung abzubauen und mit Urin auszuscheiden. Ohne ausreichend Salz wird der Körper immer saurer
    • Augenleiden
    • Knochen, Gelenke, Muskeln: machen die Knochen fest; wirken gegen Arthritis, Arthrose, Gicht/Gichtarthritis, gegen Gelenkschmerzen, bei Verstauchungen und Prellungen, schützen vor Muskelkrämpfen
    • Zähne: gegen Karies und Paradontose (Sole zum Zähneputzen benutzen!)
    • Schmerzen: gegen "Migräne, Gelenkschmerzen, Wachstumsschmerzen. Schmerzen weisen oft auf Wassermangel, Aufbau von Milchsäure in überanstrengtem/ausgetrocknetem Muskelgewebe und Lichtmangel hin -> nach und nach entsteht Übersäuerung -> Schäden durch unverdünnten überschüssigen Säuregehalt -> Körper signalisiert lokalen Wassermangel (und Lichtmangel). Hilfeschreie des Körpers nach Wasser (und Lichtenergie), um giftigen Abfall aus dem ausgetrockneten Gebiet zu entfernen
    • Hautkrankheiten, Allergien: gegen Neurodermitis, Psoriasis u.a. Hautkrankheiten, Lupus (Hauttuberkulose), Pilzinfektionen
    • Ödeme
    • Nerven: Hautrezeptoren des Trigeminusnerv sind zwingend auf ausreichende Wasser- und Salzversorgung angewiesen
    • Stressbewältigung in Körper und Seele: emotionaler/körperlicher Stress verursacht gravierenden Wassermangel. Freies Wasser wird schnell in chemischen Reaktionen zur Stressbewältigung verbraucht
    • Frauenleiden
    • Übergewicht: verringern Gewicht
    • Drogensucht: Heroinsüchtige konnten Bedarf um 60 Prozent einschränken, weil ihr Körper plötzlich nicht mehr so stark nach der Droge verlangte
    • Psyche, Stimmung: gegen Depressionen, emotionale Instabilität und Affektstörungen; sorgen für ausgewogenen Serotonin-/Melatoninspiegel im Gehirn
    • Geistige Leistungsfähigkeit: gegen Konzentrationsstörungen, Geist wird klarer
    Schon wenige Tropfen (5-15) des Sole-Lichtkonzentrat - in 1-2 Ltr. Wasser aufgelöst und über den Tag verteilt getrunken -, genügen, um Störungen oder Erkrankungen durch Salz-, Wasser- und Lichtmangel wieder rückgängig zu machen..

    Dysfunktionen

    • Energetische Dysfunktionen der Organe und des Nervensystems werden durch 1 TL Vollwertsole unmittelbar positiv verändert. Die Dysfunktionen im Organismus fangen sofort an, sich auszugleichen (Dr. Hendel, Ferreira "Wasser und Salz, Urquell des Lebens, s. 112 ff.),
    All diese und weitere Beschwerden, die (meist) mit Mangel an Wasser, Salz und Licht zusammenhängen, können durch (möglichst stark sonnenlichtangereichertes) Salzwasser bzw. Sole-Lichtkonzentrat gelindert werden.

    Hand nach rechts s. vergleichbare Wirkungen von Sonnenheilmitteln nach Jakob Lorber! s. Hand nach rechts www.watercure2.com/interesting_facts.htm),

    Heilwirkungen und Indikationen von Sole

    Jedes einzelne Element des Salzes hat sein eigenes Schwingungsmuster und die gleichen Schwingungen finden sich in unserem Körper wieder... Mit Salz bzw. Sole "können wir genau das Schwingungsmuster bekommen, das uns fehlt... Dabei kommt es nicht auf die Quantität an, in der Biophysik zählt die Qualität" (= Qualität des Salzes, aus dem die Sole hergestellt wird) (Dr. Hendel, Ferreira "Wasser und Salz, Urquell des Lebens, s. 134), Da nicht nur vollwertiges, unraffiniertes Salz, sondern auch alle Frequenzen des Sonnenlichtes für unsere Seele und Körper wichtig sind, kann Sole-Lichtkonzentrat im denkbar umfassendsten Maße das ersetzen, was fehlt.

    "Krankheit ist ein Defizit an Energie" (Dr. Hendel, Ferreira "Wasser und Salz, Urquell des Lebens, S. 134),

    Dosierungs-Empfehlung zur täglichen Anwendung von Sole-Lichtkonzentrat

    Tgl. 1 Teelöffel Sole-Lichtkonzentrat mit einem Glas natürlichem Quellwasser vermischt auf nüchternen Magen zu sich nehmen. Dies
    • vermittelt krankem Körper das natürliche Licht- und Mineral-Schwingungsmuster und erhält es über 24 Stunden aufrecht. (Dr. Hendel, Ferreira S. 139),
    • regt innerhalb von Minuten die Magen-Darm-Tätigkeit (Peristaltik) an => Stoffwechselanregung => Verdauungsanregung.
    • Der Elektrolythaushalt wird aufgebaut => Strom-Leitfähigkeit im Körper verbessert => besserer Kreislauf. (Dr. Hendel, Ferreira "Wasser und Salz, Urquell des Lebens, S. 135), Blutdruckausgleichend: Sole senkt innerhalb 15 Min. den Blutdruck bei Bluthochdruckpatienten, hebt ihn bei Niederdruckpatienten.
    Nicht die Menge, sondern das regelmässige Trinken von Sole ist wichtig! (Dr. Hendel, Ferreira "Wasser und Salz, Urquell des Lebens, S. 135),

    Verschiedene Anwendungsformen bei Erkrankungen

    Lichtangereicherte Sole kann in verschiedenster Weise gegen viele Störungen und Erkrankungen angewendet werden, z.B. bei:
    • Neurodermitis (einreiben oder einsprühen)
    • Asthmatiker atmen wieder befreit. (direkt auf Zunge oder inhalieren)
    • Allergien (innerlich und/oder einreiben oder einsprühen)
    • Herz-Kreislaufbeschwerden (innerlich)
    • Konzentrationsstörungen (innerlich und Stirn/Kopfbereich einreiben, einsprühen)
    • Schlafstörungen (innerlich oder Stirn/Kopfbereich einreiben, einsprühen))
    • Erkältungen (innerlich, Inhalationen, Sprühen in Rachen und Nasenraum)
    • Augenleiden (stark verdünnt zu Spülungen oder aufsprühen auf geschlossene Lider)
    • Gelenkschmerzen (Umschläge)
    • Karies und Paradonthose (konzentrierte Sole im Mund auflösen, zum Zähneputzen, einsprühen)
    • Pilzinfektionen (einreiben, einsprühen, Bäder)
    • Grippe (innerlich einnehmen, Rachen, Nasenraum, Kopf einsprühen)
    • Verstauchungen und Prellungen (einreiben, einsprühen, Umschläge)
    • Stoffwechselstörungen (trinken)
    • Nieren- und Blasenleiden (trinken, Nieren- und Blasengegend einreiben/einsprühen)
    • Schwermetallbelastungen (trinken)
    • Frauenleiden (trinken, einreiben, einsprühen)
    Zum Inhalieren: einfach 1-3 Teelöffel mit 300 ml Wasser aufkochen. Einige Tropfen vom Sole-Lichtkonzentrat pur auf die Zunge ist vor allem nützlich bei Störungen im Atembereich, z.B.
    • gegen Reizhusten, Katarrh, Stauung in den Nebenhöhlen
    • stoppt trockenen Husten
    • verhindert übermäßige Speichelproduktion
    • für Reinigung von Lungen, Asthma, Emphysem, Mukoviszidose
    • als starkes natürliches Antihistamin gegen Asthma

    Bei diesen Beschwerden wirken vor allem Wasser, Salz und Lichtquantenanteile.

    s. Video über Mikroskopbeweis für antibakterielle Wirkung von Salz/Sole im Mund

    Literatur über Wasser und Salz

Das Kopieren und Weitergeben dieser Informationen ist für private, nicht-kommerzielle und nicht-gewerbliche Zwecke mit Link zu dieser Seite erlaubt.

Home |  Gesundheit |  Zurück zur Themaübersicht Salz
Bearbeitungsstand: 22.11.2017